„Jetzt ist die Zeit für Reformen!“ Kirchliche Verzagtheit und christliche Sprengkraft

Vortrag von Dr. Erwin Teufel, Ministerpräsident a.D. am 06.12.2013 um 19.30 Uhr im Haus St. Ulrich, Augsburg

„Ich habe mich ein Leben lang und bis zum heutigen Tag in dieser Kirche engagiert.

Gerade deshalb bin ich so betroffen, dass … überfällige Reformen jahrzehntelang nicht auf den Weg gebracht wurden. Die Themen sind von Theologen aufgearbeitet und biblisch fundiert. Konkrete Reformen werden von den aktiven Christen ungeduldig erwartet. Nicht irgendwann, sondern jetzt.“

Was Erwin Teufel, ehemaliger Ministerpräsident von Baden-Württemberg einfordert, ist nicht neu. Man könnte angesichts der immer gleichen Auflistung der Probleme, die die katholische Kirche nicht in Angriff nimmt, ermüden.

Doch Teufel formuliert in seinem Vortrag und in seinem gleichlautenden Buch deutlich, ohne Kirchenschelte, den Kern des Problems: Die Kirche bewegt sich zu langsam, gar nicht oder gar gegen alle Notwendigkeiten. Er referiert von innen heraus, aus seiner Erfahrung als Politiker, als Christ, aus seiner Kenntnis in Theologie und Kirchengeschichte. Ein überzeugender Aufruf: „Hoffen gegen alle Hoffnung und Erfahrung“.

Der Vortrag wird von der Priesterinitiative in Zusammenarbeit mit dem Initiativkreis Bistumsreform veranstaltet.

Plakat zum Vortrag S/W

Plakat zum Vortrag farbig